12. Spieltag gegen den Oststeinbeker SV

Am 12. Spieltag kamen die Jungs vom Oststeinbeker SV zu uns ins Barnim-Gymnasium. In der Hinrunde haben wir 3:0 in Oststeinbek gewonnen und hatten die Chance durch weitere drei Punkte den zweiten Tabellenplatz zu erobern.

Wir starteten stark in den ersten Satz. Die Annahme war stabil, die Aufschläge druckvoll und die Angreifer effektiv. Zusätzlich funktionierte die Block-Abwehr wieder sehr gut. Dadurch dominierten wir den Satz von Anfang bis Ende und gewannen souverän mit 25:16.
Durch die stabile Annahme konnten wir das Angriffsspiel auch in Satz zwei schnell machen und Robert knallte den Gegnern einen blockfreien Einbeiner wuchtvoll vor die Füße. Es war ein Fest für Spieler und Fans gleichermaßen. Satz zwei ging sogar noch deutlicher mit 25:13 an uns.
Doch anstatt den Sack zuzumachen ließen wir nach. Wir schlugen viele Aufschläge ins Aus und machten unnötige Fehler. Das nutzen die Randhamburger aus und holten sich den zweiten Satz 25:18.
Um die drei Punkte in Berlin zu lassen, starteten wir wieder besser in den vierten Satz. Mit 8:3 und 12:7 lagen wir in Führung bis wir es nochmal spannend machten. Durch vier Punkte in Folge war der OSV auf einmal wieder dran. Auch wenn es ab dem Moment eng blieb, hielten wir souverän unser Side Out und damit den Vorsprung. Bei 22:19 warf jeder noch einmal die verbliebende Energie aufs Feld, um das Spiel am Ende mit 25:19 zu gewinnen.

Es war geschafft: mit diesem Sieg holten wir uns Platz zwei in der dritten Liga Nord. Am kommende Wochenende können wir diesen Platz verteidigen. Am 28.1. um 16 Uhr empfangen wir den PSV Neustrelitz in der Barnim-Oberschule. Seid dabei und unterstützt uns, denn wir erwarten zahlreiche Auswärtsfans. Gemeinsamen feiern wir wieder ein Volleyballfest!

Ein besonderer Dank gilt Tobias Illmann für die tollen Fotos!