6. Spieltag gegen den Eimsbütteler TV

DREI PUNKTE IM GEPÄCK

Am 6. Spieltag fuhren wir durch diverse Baustellen, um nach einer Särkung in unserem Stammlokal Hoyer in Neustadt-Glewe endlich in Hamburg anzukommen. Diesmal hieß der Gegner Eimsbütteler TV, der im letzten Heimspiel dem PSV Neustrelitz einen Punkt abnehmen konnte. Wir waren also gewarnt und heiß auf’s Spiel.

Das wurde auch gleich in der Anfangsphase deutlich. Mit 7:2 konnten wir uns absetzen und zwangen Eimsbüttel zur Auszeit. Doch die Hamburger kamen nach guten Aufschlägen von Lukas Radzuweit und starken Blöcken zurück in die Partie. Bei 12:13 führten die Hausherren sogar kurzzeitig, weil uns gelegte Bälle zu oft reinfiehlen. Doch wir drehten noch einmal auf und punkteten mit guten Aufschlägen und hohen Blöcken von Matze. Am Ende holten wir den Satz ungefährdet bei 25:22.

Satz zwei sollte dem ersten sehr ähneln. Wir kamen gut rein, aber die Gastgeber glichen zur Mitte hin aus, weil wir zu hektisch in unseren Aktionen wurden. Dafür schlugen wir gut auf und Willi setzte sich über Diagonal nach Belieben durch. Selbst kritische Schiedsrichterentscheidungen brachten uns nicht aus dem Konzept und wir holten uns den Satz bei 25:22.

Im dritten Satz brachten die Hamburger zwar weniger Punkte direkt auf unseren Boden, aber wir waren weiterhin ungenau im Spielaufbau und ließen Punkte liegen. Der ETV stemmte sich gegen die Niederlage und holte besonders durch Libero Tom Carlos Wollesen viele Bälle hoch. Zudem schlugen die Eimbütteler druckvoll auf. Es wurde ein sehr ausgeglichener Satz, doch am Ende behielten wir dank der lautstarken Unterstützung unserer tollen Fans die Nerven und Willi fand zum 27:25 das Loch im Block.

Mit dem vierten 3:0-Sieg haben wir diese Saison schon mehr Siege ohne Satzverlust als in den beiden Vorsaisons zusammen und klettern somit auf den zweiten Tabellenplatz – punktgleich mit dem Tabellenführer TSGL Schöneiche. Am nächsten Wochenende haben wir dann spielfrei und eine Woche später empfangen wir jene TSGL Schöneiche am 04.11.2018 um 16:00 Uhr in der Barnim-Oberschule.