19. Spieltag Dritte Liga Nord – VCO Hamburg – SV Preußen Berlin

AUSWÄRTSSIEG BEI JUNGTALENTEN

Am 19. Spieltag der Dritten Liga ging es für die erste Mannschaft des SVP auswärts gegen den VCO Hamburg. Am Vortag haben wir schon erfahren, dass wir den Klassenerhalt erreicht haben, da die Jungs aus Neustrelitz knapp am 1:3-Sieg in Wriezen vorbeigeschrammt sind. Wir hoffen aber, dass wir diese Mannschaft schnell wieder in der Dritten Liga sehen. Dennoch freuten wir uns nicht zu ausgiebig über den Nichtabstieg, da wir in der Saison ganz andere Ziele hatten und mit den Talenten vom VCO kein einfacher Gegner auf uns zukam. Die Hamburger zeigten schon am ersten Spieltag bei unserem 3:1-Heimsieg, dass man sie nicht unterschätzen darf. Seitdem sind die Jungs auch noch größer geworden und zudem noch besser. Hinzu kamen wieder mal Personalprobleme auf unserer Seite. Libero Oli kam zwar mit, war aber nicht spielfähig und auch Libero Robert war arbeitstechnisch verhindert. Außerdem fehlten Diagonalangreifer Jörn und Mittelblocker Secko. So rückte Fabi auf die Liberoposition und aufgrund des Trainingsrückstands des wiedergenesenden Zuspielers Peter durfte Benny anfangen.

Der erste Satz begann ausgeglichen. Beide Mannschaften zeigten schöne Angriffs- und Abwehraktionen, ehe bei 11:9 der VCO die erste Auszeit nahm. Diesen Vorsprung behielten wir bis zum 17:15. Dann schlichen sich bei uns mehr und mehr Fehler ein. Leichte Abstimmungsprobleme wegen der neuen Aufstellung und unnötige Fehler im Angriff und Block ließen die Gastgeber an uns vorbeiziehen. Dank starker Angriffe entschieden sie den Satz mit 21:25.

_TBA0895Der zweite Satz begann, wie der letzte aufgehört hatte. Bei 3:6 nahm Trainer Peter Schwarz eine Auszeit. In der Folge spielten wir wesentlich konsequenter. Starke Aufschläge und gute Blöcke ließen unsere Gegner etwas verzweifeln. So spielten sie immer mehr Fehler und wir führten mit 11:8. Diesen Vorsprung bauten wir immer weiter aus, auch weil die Hamburger munter durchwechselten. Nach 17:12 machten wir bei 25:17 schließlich den Deckel drauf.

Im dritten Durchgang machten wir einfach weiter. Dank guter Aufschläge und daraus resultierenden starken Blöcken um die Mittelblocker Nico und Robert zogen wir schnell davon. Unsere Gegner nahmen bei 7:3 und 20:12 ihre Auszeiten, auch weil unsere Angreifer nach Belieben punkteten. Bei 25:16 gewannen wir schließlich den dritten Satz.

In Satz Nummer vier ließen wir etwas nach und machten nur noch das Nötigste. Das bemerkten auch die Hamburger und stemmten sich gegen die Niederlage. Doch unsere fünf mitgereisten Fans pushten uns nach vorne und am Ende des Satzes hatten wir vier Punkte Vorsprung. Unser Kapitän und Zuspieler Peter kam in die Partie. Am Ende war es Phil, der sein Debüt als Diagonalspieler gab und den Block geschickt zum 25:23 anschlug.
Für die Preußen Volleys am Ball: Benny, Peter, Phil, David, Wolle, Otto, Nico, Robert und Fabi.

Wir festigten durch diesen Sieg Platz 7 in der Tabelle und haben nun 3 Punkte Vorsprung auf den TKC Wriezen.
Danke an unsere Fans, es war wieder eine tolle Stimmung.

Am Samstag findet das Saisonfinale in der Barnim-Oberschule statt. Am 09.04.2016 spielen wir um 18:00 Uhr gegen die Brandenburger vom TKC Wriezen.

/ro

Enable Notifications    OK No thanks