9. Spieltag gegen SSV 80 Gardelegen

Hochklassiger und spannender Hinrundenabschluss

Zum 9. Spieltag fuhren wir nach Sachsen-Anhalt zum SSV 80 Gardelegen. Die Jungs sind zwar erst in die dritte Liga aufgestiegen, aber bereits beim Preußen Cup zeigten sie ihr Potenzial. Wir waren also gewarnt, aber ebenfalls motiviert, die Niederlage der letzten Woche wieder gut zu machen!

Wie erwartet war die Halle gut gefüllt und unserer Gegner ebenfalls hochmotiviert. Von Anfang an ließen sie keinen Zweifel daran, dass sie das Spiel gewinnen wollten. Durch sehr starke Aufschläge erzielten sie direkte Punkte und machten es uns fast unmöglich unser Angriffsspiel aufzuziehen. Auch im Block und in der Abwehr konnten wir nicht viel gegen ihre starken Angriffe ausrichten. Satz eins ging dadurch sehr deutlich mit 16:25 an die Gastgeber.

Dank unseres breiten Kaders hatte Romy viele Optionen um die richtige Konstellation für das Spiel zu finden. So kam unser Beachvolleyballer Danny aufs Feld und machte seine Sache großartig. Er stabilisierte die Annahme und machte viel Druck im Aufschlag. Generell spielten wir im Satz zwei mutiger auf und waren mit den Gastgebern auf Augenhöhe. Eine kurze Annahmeschwäche konnte schnell durch einen weiteren Wechsel gelöst werden. So holten wir auf und konnten den Satz knapp 26:24 für uns entscheiden. Dann gab es erst einmal eine 10 Minuten Pause, in der die Halle vom Weihnachtsgesang der Fans erfüllt wurde. Allgemein muss man sagen, dass die Gardelegener großartige Gastgeber waren und eine tolle Veranstaltung aus dem Spieltag gemacht haben.

Auch auf dem Feld ging es anschließend hochklassig weiter. Die Fans bekamen in Satz drei weiterhin guten Volleyball und spektakuläre Ballwechsel zu sehen. Da unsere Annahme stabil war konnte Peter das Spiel schnell machen, was uns Punkt um Punkt bescherte. Vor allem Fabi verwandelte beinahe jeden Angriff. Aber auch die Gardelegener Jungs spielten schnellen Volleyball. Bei 25:24 wehrten wir erst einen Satzball ab, um dann bei 26:25 den eigenen Satzball zu vergeben. Doch wir blieben ruhig und holten den hart umkämpften Satz mit 29:27.

Nun hatten wir die Chance drei Punkte aus Gardelegen zu entführen, was die Gastgeber natürlich verhindern wollten. Sie erhöhten den Druck und konnten somit lange Zeit einen kleinen Vorsprung halten. Doch wieder ließen wir uns davon nicht beirren und spielten Punkt für Punkt weiter bis wir uns bei 24:23 den Matchball erarbeitet hatten. Mit einem gut ausgespielten Spielzug machte Willi am Ende den Punkt zum 3:1 Spielgewinn!

Nach dem Spiel war die Stimmung sehr ausgelassen: Es war für alle Beteiligten ein sehenswertes und spannendes Volleyballspiel und eine tolle Veranstaltung der Gastgeber. Robert meinte nach dem Spiel „Wir brauchen mehr Gardelegens in der Liga“. Nun heißt es erstmal die Weihnachtszeit genießen und die müden Knochen erholen. Am 06.01. startet für uns die Rückrunde in Pinneberg und am 14.01. beginnt unser Heimspielmarathon gegen Eimsbüttel. Kommt alle gut ins neue Jahr, sodass wir uns frisch und munter in der Barnim-Oberschule wiedersehen!

Tassilo hat wieder schöne Bilder gemacht. Aber auch Erik Stöwesandt hat Bilder für die Gastgeber gemacht: https://www.facebook.com/erik.stowesandt/media_set?set=a.1531725933581147.1073741851.100002312643193&type=1&l=da62a34b1a&hc_location=ufi