Der SV Preußen-Adventskalender

DavidTÜR 1

DAVID SCHIMERA

Hallo ihr Adventskinder, wir öffnen für euch jetzt jeden Tag ein Türchen in unserem Preußen-Adventskalender. Und ihr werdet schon fast erraten haben, wer sich hinter dem ersten Türchen versteckt hat. Der Spieler mit der Nummer 1 ist natürlich unser Außenangreifer Dave. Früher spielte er noch für den USC Magdeburg, wechselte aber 2013 und wurde postwendend mit uns Berliner Meister.

TÜR 2Otto

JOHANNES DANZ

Immer liegt das Trikot mit der Nummer 2 am Ende der Bank. Hinter der zweiten Tür unseres Weihnachtskalenders versteckt sich unser Diagonalangreifer Otto, der nun schon seit 11 Jahren dem SV Preußen Berlin treu ist.
Er kennt den wahren Namen von Nikki Laudas Mutter und motiviert jeden seiner Mitspieler. Der wahrscheinlich kleinste Diagonalangreifer der Liga ist aber immerhin einen Zentimeter größer als Zuspieler Peter.

 

RobertTÜR 3

ROBERT PULTKE

„Ein Käffchen trinken und die Erwärmung einsparen!“ ist das Motto unserer Nummer 3. Letzte Saison war er im Trainertrio und diese Saison verbirgt sich unser Libero und Zuspieler Robert Pultke hinter dem dritten Türchen unseres Adventskalenders. Er kam in unserer Berliner-Meister-Saison von der SG Rotation Prenzlauer Berg und will diese Saison die Gegner frustrieren.

TÜR 4SV Preußen Berlin II

SVP II

Richtig ernst wird es morgen noch einmal für unsere zweite Mannschaft. Am 6. Spieltag der Bezirksklasse Berlin warten mit dem BFC Preussen und der MTV Mariendorf II harte, aber lösbare Aufgaben auf unsere Jungs. Während sie sich heute hinter Türchen Nummer 4 verstecken, freuen sie sich morgen über jede Unterstützung. 14:45 Uhr startet ihr erstes Spiel in der Körtingstraße 45, 12107 Berlin.

BenTÜR 5

BENJAMIN KLAER

„Rührei machen, Liegestütze, Blackroll und meine Frau küssen!“ Gibt es ein schöneres Ritual vorm Spieltag? Nicht für unseren Außenangreifer mit der Nummer 5. Ben, die alte Stimmungskanone, steckt hinter dem fünften Türchen unseres Preußen-Kalenders. Er kommt aus dem Sand und bringt jedes Training eine gehörige Portion Motivation für alle mit.

TÜR 6Jörn

JÖRN OSNOWSKI

Einen wirklich schönen Mann haben wir für euch zum Nikolaus. Bereits 2009 wechselte unser Diagonalspieler mit der Nummer 6 vom HSV Neubrandenburg zu uns und bot allen eine starke Schulter zum Anlehnen. Hinter dem sechsten Türchen wartet unser Diagonalangreifer Jörn, der weiß, wie hoch ein gutes Pferd springen muss.

DSC04776TÜR 7

ROBERT ONISCHKE

„Gib niemals auf! Kämpfe mit Leidenschaft! Verliere mit Respekt! Siege mit Stolz!“ so lautet das Motto unserer Nummer 7. Im Jahr 1999 begann Robert Onischke beim SV Preußen Berlin seine Volleyballkarriere und spielte bereits 2004 in der Kreisliga für den SVP. 11 Jahre später ist er nicht nur Spieler, sondern auch Organisator und wartet hinter der siebten Tür auf euch.

DSC04766TÜR 8

TASSILO BADE

Ihr freut euch sicher auch immer über die Spieltagsvideos, die vielen Bilder und die schöne Website. Heute stellen wir euch mit dem achten Türchen denjenigen vor, dem wir das alles zu verdanken haben. Die Rede ist von Tassilo, unserem PR-Verantwortlichen, der letzte Saison noch bei unseren Freunden vom Werderaner VV tätig war.

_TBA0185TÜR 9

DAVID SECK

Er ist einer der größeren Spieler in unserer Mannschaft und hätte beinahe nicht hinter das heutige Kalendertürchen gepasst. Unser Neuzugang Secko kam vom DjK Delbrück, mag Toastbrot und braucht bei der Körpergröße keine Technik. Er bringt also alles mit, was ein Mittelblocker braucht.

DSC04379TÜR 10

PETER GROßE

„Rennen hilft!“ sagt unser Zuspieler mit der Nummer 10. Peter ist nun schon seit 15 Jahren beim SV Preußen Berlin und versteckt sich hinter dem zehnten Türchen unseres Kalenders. Unser Kapitän benutzt Tape nicht nur für seinen Daumen, er klebt sich auch vor jedem Spieltag einen Streifen unter die Nummer.

_TBA9706TÜR 11

FABIAN COMMON

TuS Durmersheim und DjK Westen Berlin sind die ehemaligen Vereine des Spielers hinter dem elften Türchen. Seit dieser Saison spielt Außenangreifer Fabi beim SVP und will vor allem seine Verletzungsprobleme schultern. Wir helfen unserer Nummer 11 beim Wälder retten, dafür gibt es zu den Heimspielen immer Schinken-Käse-Hörnchen.

 

 

_TBA0094TÜR 12

DENNIS KLICHE

Dennis, oder besser gesagt Wolle, steckt hinter dem zwölften Türchen unseres Kalenders. Der Außenangreifer mit der Nummer 12 kam letzte Saison zu uns und wurde gleich mal mit uns Regionalligameister. Nach dem Aufstieg in die Dritte Liga Nord hat er dieses Jahr schon ein Saisonziel erreicht: Am 4. Spieltag gewannen wir gegen den BVV.

_TBA0403TÜR 13

OLIVER GREIFENBERG

Er ist das Preußen-Urgestein, denn er spielt schon länger beim SVP als manch anderer Spieler alt ist. Heute müsst ihr ganz genau hinschauen, denn dieser Spieler ist der kleinste in unseren Reihen. Die Rede ist natürlich von unserem Libero Oli, der seit 11 Jahren in dieser Mannschaft spielt und bisher 5 Meistertitel sowie 5 Aufstiege feiern konnte.

DSC04771TÜR 14

PHILLIP THEELE

Regelmäßig hört man von unserer Nummer 14 im Training: „Ich stell mich mal hinten an und schau mir die Übung noch mal an!“ Unser Außenangreifer Phil kam 2013 vom Genthiner VV 95 zu uns und blickt auf zwei erfolgreiche Jahre mit dem SVP zurück. Der Spieler hinter dem Türchen 14 braucht eine Dose Energy vorm Spieltag und schon hat er keine PROBLEME mehr…

_TBA9861TÜR 15

MARCUS ENGELMANN

Schon in der Jugend spielte unsere Nummer 15 für den SVP. Damals war er nur noch etwas schmaler. Heute hat er beruflich zwar nicht so häufig Zeit für sein Hobby, aber wir sind trotzdem froh, dass er uns vor allem in der Anfangsphase der Saison so stark unterstützt hat. Die Rede ist natürlich von Marcus, der sich hinter dem 15. Türchen…naja…“versteckt“. 😉

_TBA0225TÜR 16

PETER SCHWARZ

Vor einem Jahr trainierte Peter Schwarz noch die Mädels vom BBSC I, heute sind wir froh, dass ihn sein Weg zu uns geführt hat. Hinter Tür 16 wartet unser Trainer auf euch, der bereits 2009 bei uns Volleyballspielen lernte und heute jeden von uns ein bisschen besser machen will.

_TBA9652TÜR 17

RENÉ ONISCHKE

Pünktlicher als er kann man nicht am Spieltag erscheinen. Bereits 2004 begann seine Zeit beim SVP, als er als Vater eines Spielers zum Trainer wurde. Er führte uns ohne Umwege in die Berlinliga und ist seitdem treuer Begleiter. Hinter Tür 17 wartet unser Heimspielkoordinator, Busfahrer, Sponsorenscout und Helfer im Hintergrund, den sich jeder Verein wünscht: René Onischke.

DSC04722TÜR 18

NICO HAUBOLD

Richtig laut wird es, wenn der Spieler mit der Nummer 18 das Spielfeld betritt. Nico kam 2013 als Deutscher Freizeitmeister vom SV Wartenberg zu uns und konnte gleich zwei weitere Meistertitel mit uns feiern. In dieser Saison spielte unser Mittelblocker auch schon auf der Diagonalposition und wenn er seine Gurke aufgegessen hat, versteckt er sich hinter Tür 18.

IMG_5614TÜR 19

SVP II

Es ist mal wieder MATCHDAY für unsere zweite Mannschaft! Am 7. Spieltag der Bezirksklasse Berlin empfängt der SVP II seine Gegner vom MTV Mariendorf II und SCC/Marzahn III in der Seehausener Str. 5, 13057 Berlin. Unsere Jungs hinter Tür 19 spielen ab 16:30 Uhr und freuen sich auf eure Unterstützung.

_TBA0318TÜR 20

BENJAMIN BINANZER

Unsere Nummer 20 begann seine sechste Saison noch als Trainingsgast und spielte, wo er gebraucht wurde. Der ehemalige Mittelblocker hinter Tür 20 trainierte auf Außen, Dia und als Libero. Als sich dann Peter verletzte wurde Benny zum Zuspieler und solange der Körper hält, haben wir eine echte Alternative auf der Zuspielposition.

_TBA9899TÜR 21

SVEN RABENSDORF

Sofort wenn ein Spieler mal ein Wehwehchen hat, ist er zur Stelle. Sven kümmert sich um unsere Muskeln, Knochen und Gelenke und steckt hinter Tür 21. Das Saisonziel unseres Physios wurde zwar schon verfehlt, aber er hat uns schon den einen oder anderen Punkt gerettet, indem er Spieler wieder einsatzfähig machte.

DSC04314TÜR 22

REGIONALLIGAMEISTER 2015

Sicherlich war das das Highlight in diesem Jahr: Am 07.03.2015 sind wir als Aufsteiger Regionalligameister geworden und legten den Grundstein für den Aufstieg in die Dritte Liga. Dieser unerwartete Erfolg krönte eine tolle Saison. Vielen Dank an alle Beteiligten!

DSC04813TÜR 23

DANKESCHÖN!

Einen Tag vor Heiligabend wollen wir uns noch bei den vielen Helfern bedanken. Ohne euch könnten wir die Spieltage nicht ausrichten. Danke an alle Ballroller, Wischer, Anschreiber, Caterer und und und…
Danke auch an den Regionalbereichen Nord und Nordost, den VVB, die Schiedsrichter, den Verein, die Abteilung und die Sponsoren, die das alles möglich machen!

svp volleyball preussengrün weihnachten

TÜR 24

FRÖHLICHE WEIHNACHTEN

Natürlich wünschen wir euch mit dem 24. Türchen unseres SV Preußen Adventskalenders Frohe Weihnachten! Wir hoffen, euch hat der Kalender gefallen und ihr genießt die volleyballfreie Zeit mit euren Liebsten!

saisonkarte vorderseite mit buffetgutscheinTÜR 25

GEWINNSPIEL

Was wäre Weihnachten ohne Geschenke? Wir machen einfach noch ein weiteres Türchen auf und hinter dem ist eine Saisonkarte mit Buffetgutschein.
Wir haben eine versteckte Botschaft von Tür 1 bis 24 eingebaut. Wer glaubt, die richtige Lösung gefunden zu haben, kommentiert einfach diesen Facebookbeitrag mit dem Lösungssatz. Unter allen richtigen Antworten wird dann der Gewinner per Zufall ermittelt und übermorgen bekannt gegeben. Also schaut in den Kalender und ratet mit!

_TBA0355TÜR 26

YOUTUBE-KANAL

Endlich neigt sich der spieltagsfreie Dezember dem Ende zu. Schon in zwei Wochen geht es am 09.01.2016 um 18 Uhr gegen den VfL Pinneberg in der Jahnhalle, Richard-Köhn-Str. 75 (Pinneberg). Hinter Tür 26 unseres Kalenders versteckt sich unser Youtube-Kanal. Dort findet ihr alle Spieltagsvideos der Hinrunde.

DSC04708TÜR 27

HIER REGIERT DER SV PREUSSEN!

So lautet die Lösung unseres Gewinnspiels. Wir freuen uns unserem ehemaligen Spieler Michael Petereit zum Gewinn der Saisonkarte mit Buffetgutschein gratulieren zu dürfen. Da musst du wohl mal zum Heimspiel vorbeischauen. 🙂