4. Spieltag Dritte Liga Nord – SV Preußen Berlin – KMTV Eagles

HOCHKLASSIGES HEIMSPIEL OHNE PUNKTE

Am vierten Spieltag empfingen wir die Jungs vom Kieler MTV bei uns in der Barnim-Oberschule. Durch drei Siege aus vier Spielen standen sie vor dem Spiel auf Platz Eins der Tabelle. Wir starteten als ungeschlagener Vierter in die Partie. Die Ausgangslage versprach also ein spannendes Spiel.

Und genau so startete der erste Satz auch. Von Beginn an spielten beide Mannschaften auf einem sehr hohen Niveau und schenkten sich nichts. Von druckvollen Aufschlägen, über harte Angriffen bis hin zu spektakulären Abwehraktionen wurden den rund 60 Zuschauern alles geboten. Am Ende machten wir den einen Fehler zu viel und verloren denkbar knapp mit 24:26.

Im zweiten Satz ging es sofort Schlag auf Schlag weiter. Hoher Aufschlagdruck der Kieler brachte unsere Annahme immer wieder in Schwierigkeiten. Dennoch konnten wir durch gute Angriffe Akzente setzen und kämpften in der Abwehr um jeden Ball, sodass es bis zum 14:14 vollständig ausgeglichen war. Dann ließen wir einige Chancen liegen und Kiel zog zum 21:25 Satzgewinn davon.

Hochmotiviert, dass Spiel noch zu drehen, aber etwas holprig gingen wir in den dritten Satz. Die Gegner hielten den Druck aufrecht und wir kamen nicht so richtig in Gang. Nach 2:7 und 10:13 gegen uns zeigten wir unsere Entschlossenheit und beginnen mit der Unterstützung der Fans die Aufholjagd. Durch clevere Angriffe und den ungebrochenen Willen in der Abwehr um jeden Ball zu kämpfen zogen wir sogar an Kiel vorbei und führten auf einmal mit 22:17. Kiel erhöhte den Druck und wir schafften es nicht aus der Annahme herauszukommen. So ging ein Punkt nach dem anderen an den Gegner und es wurde noch einmal richtig knapp. Doch dieses Mal behielten wir den kühleren Kopf und entschieden den Satz mit 26:24 für uns.

Nun sollte der Punkt her! Doch die Jungs aus Kiel waren ebenfalls entschlossen diesen Satz für sich zu entscheiden. Auch nach über einer Stunde bot sich den Zuschauern weiterhin ein hochklassiges Volleyballspiel mit viel Leidenschaft und großartigen Aktionen. Zwar führte Kiel immer mit einem bis zwei Punkten, aber wir ließen uns nicht abschütteln und blieben bis zum 21:22 dran. Mit der Unterstützung unserer Fans zogen wir dann sogar vorbei und erkämpften uns den Satzball zum 24:23. Es sollte an diesem Tag einfach nicht sein und so vergaben wir nicht nur unseren eigenen Satzball, sondern verloren am Ende den vierten Satz mit 24:26.

Nach dem Spiel waren wir natürlich darüber enttäuscht keinen Punkt in Berlin behalten zu haben, aber wussten ebenfalls, dass wir ein hochklassiges Spiel abgeliefert haben. Das bestätigten uns auch unsere Fans, bei denen wir uns an dieser Stelle wieder einmal bedanken wollen! Ohne euch und unsere vielen fleißigen Helfer könnten wir solche Volleyballfeste nicht feiern!

Nun heißt es den Staub abklopfen und uns auf den nächsten starken Gegner vorzubereiten. Am 05.11. um 16:00 Uhr empfangen wir den SV Warnemünde bei uns in der Barnim-Oberschule. Seid wieder zahlreich dabei!