12. Spieltag Dritte Liga Nord – USC Magdeburg – SV Preußen Berlin

GELUNGENER START INS NEUE JAHR

Am ersten Spieltag des neuen Jahres spielten wir in Magdeburg gegen den dortigen Universitätssportclub und leiteten somit die Rückrunde ein. Das Hinspiel hatten wir zwar 3:1 gewonnen, aber die Magdeburger Jungs haben bereits mehrfach unter Beweis gestellt, dass sie vor heimischer Kulisse ernstzunehmende Gegner sind. Wir waren also gewarnt und hatten richtig Lust wieder Volleyball zu spielen!

Vor rund 150 Zuschauern, inklusiver unser treuen Fans, starteten wir stark in den ersten Satz. Die Annahme war stabil und unser Angriffsspiel schnell und effektiv. Die Magdeburger wirkten überrascht und so lagen wir schnell in Führung. Die Stimmung auf und neben dem Feld war klasse. Dank der gelungenen musikalischen Begleitung des Magdeburger DJs wirkte der erste Satz zumindest aus unser Sicht wie ein Fest. Auch wenn wir am Ende des Satzes etwas locker ließen gewannen wir den ersten Satz deutlich mit 25:14.

Der zweite Satz war deutlich ausgeglichener. Die Magdeburger spielten soliden Volleyball und konnten durch gute Blöcke den ein oder anderen Akzent setzen. Der Schwung vom ersten Satz war uns verloren gegangen und so mussten wir durch Kampfgeist punkten. Mit der weiter lautstarken Unterstützung unserer Fans machten wir Punkt um Punkt und gewannen den Satz mit 25:19.

Satz drei war noch härter umkämpft als der zweite. Beide Mannschaften waren gleich auf und schenkten sich nichts. Ungenauigkeiten brachten uns zum Ende des Satzes in Rückstand. Trotz des richtigen Kampfgeists ging der Satz am Ende mit 21:25 an die Jungs aus Magdeburg.

Scheinbar hatte jemand in der Satzpause den richtigen Schalter gefunden und umgelegt. Der vierte Satz lief für uns sogar noch besser als der erste. Wir spielten frei auf, dominierten nach Belieben und alles schien zu funktionieren. So ließen wir die Halle noch einmal beben und marschierten zum 25:13 Spielgewinn.

Nach dem Spiel feierten wir mit unseren Fans die ersten drei Punkte im neuen Jahr. Damit bleiben wir weiter auf Platz fünf in der Tabelle. Am 21.01. geht es nach Kiel zum Tabellenersten und Aufstiegskandidaten KMTV Eagles. Seid wieder mit dabei und lasst uns gemeinsam die großen Mannschaften ärgern.

Für die Preußen Volleys am Ball: Benni, Dave, Fabi, Nico, Oli, Otto, Peter, Phil, Robert, Wolle