21. Spieltag Dritte Liga Nord – SV Preußen Berlin – Berliner VV

ZWEITER 3:0-DERBYSIEG IN DER SAISON

Am 21. Spieltag empfingen wir unsere Lokalrivalen vom Berliner VV in der Barnim-Oberschule. Die Jungs standen vor der Partie auf Platz 9 der Tabelle und wollten unbedingt punkten, um sich dem Abstiegsplätzen zu entfernen. Wir hatten bei einem Sieg Platz 5 in Aussicht und wollten natürlich das Lokalderby für uns entscheiden.

Beide Teams begannen den ersten Satz entsprechend motiviert und mit viel Druck im Aufschlag. Es war ein offener Schlagabtausch und bis zum 11:11 vollkommen ausgeglichen. Durch gute Block-Abwehr Arbeit gelang es uns mehrere Breaks zu erarbeiten. Inklusive einer starken Aufschlagserie von Jörn konnten wir uns Stück für Stück absetzen. So ging der erste Satz am Ende doch recht deutlich mit 25:18 an uns.
Zu Beginn des zweiten Satzes machten die Jungs vom BVV klar, dass sie sich nicht kampflos geschlagen geben werden. Gute Blöcke unserer Gegner machten uns das Leben schwer. Hinzu waren unsere Aufschläge nicht mehr so druckvoll wie zuvor, sodass wir auch kaum noch ein Break holten. Bei 7:10 nahmen wir die erste Auszeit und langsam kamen wir wieder in die Gänge. Bei 13:13 glichen wir aus und bei 20:17 lagen wir wieder vorn. Unsere Gegner stemmten sich noch einmal gegen den Satzverlust und wir mussten bei 22:20 die zweite Auszeit nehmen. Diese hatte die gewünschte Wirkung und wir machten den Sack mit 25:22 zu.

Den Start in den dritten Satz kann man aus unserer Sicht nur als Fehlstart bezeichnen. Wir waren auf einmal instabil in der Annahme und ineffektiv im Angriff. Diese Schwächephase nutzten die Jungs vom BVV gnadenlos und zogen auf 2:9 davon. Es dauerte einige Zeit bis wir uns fingen, aber bei 9:11 kamen wir wieder heran und zwangen den BVV in die Auszeit. Diese Auszeit nützte uns scheinbar mehr als unseren Gegnern, denn wir legten los wie die Feuerwehr. Durch druckvolle Aufschläge und vollen Einsatz in der Abwehr holten wir ein Break nach dem nächsten. Zwischendurch fiel kein Ball mehr auf den Boden ohne dass ein Preuße dran war. Mit der lautstarken Unterstützung unserer Fans konnten wir so am Ende auch noch den dritten Satz mit 25:20 für uns entscheiden.

Nach dem Spiel feierten wir den Derbysieg, Platz 5 der Tabelle und Robert, der nach dem knappen Rennen vergangenen Woche verdient zum MVP gekürt wurde. Jetzt heißt es noch einmal voller Fokus auf den kommenden und letzten Spieltag der Saison. Am Samstag um 18 Uhr empfangen wir den Aufstiegskandidaten aus Pinneberg in der Barnim-Oberschule. Seid wieder dabei und lasst uns gemeinsam den Abschluss einer gelungenen Saison feiern!

Für die Preußen Volleys am Ball: Benni, Dave, Fabi, Jörn, Oli, Otto, Peter, Phil, Robert, Wolle