11. Spieltag gegen USC Magdeburg

Keine Punkte beim Finalrundenstart

Am ersten Spieltag der Aufstiegsrunde ging es für uns zum USC Magdeburg. Die junge dynamische Mannschaft belegte den dritten Platz in der ihrer Vorrundenstaffel und hat dabei gezeigt, dass sie vor allem in ihrer Halle schwer zu bezwingen sind.

https://youtu.be/GNN98NMTOsg

Beide Mannschaften starteten mit Vollgas in das Spiel und schon im ersten Satz sahen die Fans einen offenen Schlagabtausch auf hohem Niveau. Wir liefen von Beginn an einen kleinen Rückstand hinterher, da die Magdeburger in ihren Aktionen etwas giftiger und souveräner waren als wir. Am Ende hieß es 25:22 für den USC.

In den zweiten Satz starteten wir besser mit einem 8:4 Vorsprung. Durch mangelnden Aufschlagdruck konnten den Magdeburger ihr effektives Angriffsspiel aufziehen und drehten den Spielstand auf das bekannte 25:22.

Nun musste der dritte Satz aber auf unser Konto gehen! Wir starteten wieder souveräner und vor allem mutiger im Aufschlag. Auch unser Block und unsere Abwehr hatten mehr Zugriff auf den Ball. So erspielten wir uns einen 12:6 Vorsprung, den wir bis zum 20:15 behaupteten. Die Magdeburger dachten aber nicht ans Aufgeben und machten 3 Punkte in Folge zum 20:18. Eine Auszeit von Trainerin Franzi und eine klare Ansprache rüttelten uns wach, sodass wir den Satz mit 25:20 eintüteten.

Satz vier startete genau umgekehrt wie der vorherige und schnell lagen wir mit 6:15 in Rückstand. Auch hier konnte uns die Ansprache unseres Kapitäns Peter wachrütteln und wir warfen noch einmal alles rein. Auf dem Weg zum 20:21 ließen wir die Halle und die Gegner verstummen. Trotz der beeindruckenden Aufholjagd reichte es am Ende nicht zum Satzgewinn und wir verloren 3:1 gegen starke und abgeklärtere Magdeburger.

Das Spiel hat uns gezeigt, dass in der Aufstiegsrunde nur noch große Herausforderungen auf uns warten und wir alles geben müssen, um unter den Top-Teams der 3. Liga eine Chance zu haben. Nächste Woche kommen mit den bisher ungeschlagenen Schöneichern die nächsten starken Gegner in das Barnim-Gymnasium. Seid dabei und helft uns, unseren Nachbarn aus dem Südosten die ersten Punkte zu entreißen!

Enable Notifications    OK No thanks