12. Spieltag gegen TSGL Schöneiche

In die Partie gekämpft

Für das erste Heimspiel der Aufstiegsrunde hätte die Herausforderung nicht größer sein können. Zu Gast war der ungeschlagene Tabellenführer aus Schöneiche. Wir waren motiviert nach den zuletzt eher zahnlosen Auftritten gegen Potsdam und Magdeburg vor heimischem Publikum zurück zu gewohnter Form zu finden und den Brandenburgern einen harten Fight zu liefern.

https://youtu.be/O4nNC6rUFhg

Nach ausgeglichener Anfangsphase konnte Schöneiche dem Spiel seinen Stempel aufdrücken und setzte uns immer mehr unter Druck. Wir versuchten das hohe Tempo mitzugehen, jedoch war die TSGL in allen Elementen präsent und durchschlagskräftig. Die beiden genommenen Auszeiten bei 8:13 und 12:20 konnten das Blatt nicht wenden und somit setzten sich die Gäste folgerichtig mit 25:15 durch.

Der zweite Satz drohte beim Stand von 11:14 ähnlich zu verlaufen, jedoch brachte der Doppelwechsel mit Lui und Ben noch einmal frischen Wind auf die Platte, was zum zwischenzeitlichen Ausgleich bei 20:20 führte. Schöneiche zog jedoch in beeindruckender Manier den Hebel an und sicherte sich mit 25:21 auch den zweiten Satz, was die mitgereisten Gäste-Fans mit lautem Trommeln untermalten.

Nun waren wir jedoch angefixt und hatten Blut geleckt. Wir wollten nun unbedingt den nächsten Satz gewinnen und so entwickelte sich im dritten Satz ein offener Schlagabtausch. Beim Stand von 9:12 wechselte Trainerin Franzi auf der Außenposition Axel ein, der sich gut gegen den gegnerischen Block durchsetzen konnte und zum 12:12 ausglich. In der Folge lagen wir immer wieder zwei, drei Punkte zurück, demnach sah es bei 20:23 so aus, als wäre der Drops gelutscht. Jedoch zeigten wir eine gute Moral und kämpften um jeden Ball. Wir wehrten zwei Matchbälle der TSGL ab und sahen bei 24:24 die Chance den Satz zu drehen. Nach einem weiteren abgewehrten Matchball gab es bei 26:25 Satzball für uns. Die Halle stand Kopf und die Luft knisterte. Schöneiche zeigte jedoch abermals seine Klasse und machte drei Punkte am Stück, was zum 26:28 Endstand führte.

Wir gratulieren der TSGL Schöneiche, die sicherlich für viele der heiße Kandidat auf den Meistertitel ist. Wir möchten auch hier noch einmal Danke an unsere großartigen Helfer und Fans sagen, die uns an diesem Spieltag so großartig unterstützt haben.

Für uns geht es am 12.02. auswärts beim VCO Berlin 2 weiter (leider sind dort keine Fans erlaubt) und am 19.02. empfangen wir den Kieler TV 2 um 18:00 Uhr in der ‚Preußen-Arena‘ im Barnim-Gymnasium.

Enable Notifications    OK No thanks