13. Spieltag Dritte Liga Nord – SV Preußen Berlin – KMTV Eagles

AUCH IM HEIMSPIEL OHNE PUNKTE

Am 13. Spieltag der Dritten Liga Nord empfing die erste Mannschaft des SVP die KMTV Eagles in der Barnim-Oberschule. Die sympathischen Kieler waren vor dem Spieltag drei Punkte und einen Platz von uns in der Tabelle. Da das Spiel aus der Hinrunde verlegt werden musste, war dies unsere erste Partie gegen den Absteiger aus der zweiten Bundesliga. Vor der Partie hatten wir einige Herausforderungen zu bewältigen. So mussten wir diesmal in der kleinen Halle des Barnim-Gymnasiums spielen, da wegen der aktuellen Flüchtlingssituation ein Junioren-Fußballturnier in unserer Halle stattfinden musste. Dank unserer großartigen Helfer schafften wir diese Hürde und mussten nur noch die Ausfälle von Secko, Dave, Ben und Otto hinnehmen.

Der erste Satz begann gleich mit einem Fehlstart. Nach einer starken Aufschlagsserie der Gäste lagen wir sofort mit 1:6 hinten. Danach kämpften wir uns jedoch in die Partie und die knapp 50 Zuschauer sahen zwei Mannschaften, die auf Augenhöhe agierten. Der Kieler Trainer nahm bei 14:18 und 17:20 seine Auszeiten, aber diese sollten keine Wirkung bei uns zeigen. Nach den guten Aufschlägen von Peter konnten wir sogar zum 21:21 ausgleichen. Leider machten wir zum Satzende dann zwei Fehler und so ging der erste Satz mit 23:25 an die Kieler.

_TBA0687Im zweiten Satz zogen unsere Gegner wieder davon. Sie schlugen gut auf und setzten uns stark unter Druck. Unsere Annahme um das Libero-Duo Robert und Oli stabilisierte sich aber im Laufe des Satzes. Leider schlugen dann die preußischen Angreifer immer wieder in den starken Block der Adler. Wenn ein Ball doch am Block vorbeiflog war immer eine Kieler Hand im Weg und hielt den Ball im Spiel. So ging der zweite Satz mehr als verdient mit 18:25 an die Gäste.

Im dritten Durchgang zeigten wir von Anfang an eine bessere Leistung. Wir stellten etwas um und so ging Nico auf die Diagonalposition und Christoph, der aktuell in der zweiten Mannschaft als Libero in der Bezirksklasse spielt, wurde als Mittelblocker eingesetzt. Wir versuchten die Kieler mit starken Aufschlägen unter Druck zu setzen, was uns aber nur vereinzelt gelang. Dennoch verlief dieser Satz ausgeglichen und wir führten noch mit 16:15. Doch besonders über die Mitte punkteten die Gäste häufig und gingen wieder in Führung. Da die Adler selbst aus schwierigen Situationen Druck im Angriff entwickelten, verwandelten sie auch so den zweiten Matchball zum 22:25.
Für die Preußen Volleys am Ball: Peter, Benny, Phil, Wolle, Fabi, Jörn, Nico, Robert, Christoph, Oli und Robert.

_TBA0699Vielen Dank an unsere großartigen Fans, die uns trotz der vier Niederlagen in Folge treu sind und immer wieder den Weg in die Halle finden. Danke auch an alle Helfer, die die Beste Leistung in dieser Saison gezeigt haben, was auch die Schiedsrichter mit einem Lob würdigten.

In der Tabelle hat sich nicht viel getan. Wir verbleiben auf Platz sieben.

In zwei Wochen geht es nach Niendorf zum Schlusslicht der Dritten Liga Nord. Der Niendorfer TSV empfängt uns am 13.02.2016 um 20:00 Uhr in der Alten Bezirkshalle Sachsenweg (Sachsenweg 76, 22455 Hamburg).

Das nächste Heimspiel findet in drei Wochen statt. Am 20.02.2016 spielen wir wie so häufig um 16:00 Uhr in der Barnim-Oberschule. Dann kommen die Pirates vom Oststeinbeker SV zu uns.

/ro

Enable Notifications    OK No thanks