1. Spieltag Dritte Liga Nord – SV Preußen Berlin – TKC Wriezen

AUF IN DIE NEUE SAISON

Der erste Spieltag der neuen Saison stand an und die erste Mannschaft des SVP empfing den TKC Wriezen in der Barnim-Oberschule. Die letzte Begegnung mit den Brandenburgern ging mit 3:1 zu unseren Gunsten aus. Wir gingen also hoch motiviert in die Partie, auch wenn unser Körpergrößendurchschnitt durch den Ausfall von Secko und Jörn erheblich gesunken war.

Zu Beginn der Partie war unsere Nervosität deutlich erkennbar. Die Annahme war nicht stabil, Absprachen funktionierten nicht und nicht selten landete der Angriff im gegnerischen Block. Auch wenn wir uns stellenweise stabilisierten und Druck auf den Gegner ausüben konnten, reichte es leider nicht und wir gaben den ersten Satz 22:25 ab.

In der Satzpause ließen wir die Startschwierigkeiten zusammen mit dem ersten Satz hinter uns und starteten mit Vollgas in den zweiten Satz. Druckvolle Aufschläge, gute Blöcke und der kämpferische Einsatz um jeden Ball brachten die gewünschte Wende. Wir hielten unser Side Out souverän und fanden Lösungen für schwere Situationen. Auch von den Rängen und der Bank kam lautstarke Unterstützung, die uns zum deutlichen Satzgewinn von 25:16  peitschte.

Nun hieß es die Spannung weiter aufrecht zu erhalten, um auch den dritten Satz zu holen. Doch dies wollte uns aus irgendeinen Grund nicht gelingen. An den „Hex-Hex“-Zwischenrufen der Gegner kann es zumindest nicht gelegen haben, da diese seit dem ersten Satz anhielten. Wieder wackelte die Annahme und mangels Aufschlagdruck konnte der Gegner sein Side Out fast regelmäßig halten. Die im zweiten Satz gezeigte Abwehrleistung konnten wir hier leider nicht wiederholen und so ging der dritte Satz mit 21:25 an den TKC Wriezen.

_tba1459Es musste sich also im vierten Satz zeigen, ob wir aus der vergangenen Saison gelernt haben und nun die notwendige Erfahrung besitzen, die drohende Niederlage abzuwenden. Um es vorne weg zu nehmen, das zeigten wir auf eindrucksvolle Weise! Mit hoher Konzentration in allen Elementen, besserer Absprache und den Kampf um jeden Ball ließen wir den Brandenburgern keine Chance und holten uns den vierten Satz mit 25:16, und damit den ersten Punkt der neuen Saison.

Wir wären nicht der SVP, wenn wir uns mit einem Punkt zufrieden gegeben hätten. Vor allem nicht vor der großartigen Heimkulisse, die uns seit Spielbeginn immer vorangetrieben hat und im vierten Satz die Halle nochmal zum Beben brachte. Der Satz begann ausgeglichen und bis zum Seitenwechsel bei 8:6 konnten wir uns nicht entscheidend absetzen. Die Jungs des TKC Wriezen waren nicht gewillt, den zweiten Punkt kampflos in Berlin zu lassen und so wurde der Tie Break zu einem Nervenspiel. Wriezen blieb durchgehend in Schlagweite, aber wir blieben cool und behielten diesen Vorsprung bis zum Endergebnis von 15:13 bei.

_tba1456Damit konnten wir nicht nur das erste Saisonspiel gewinnen, sondern alle lautstarken Fans, fleißigen Helfer und uns selbst mit dem ersten Heimsieg belohnen. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an alle Helfer und Beteiligten für den großartigen Support, die auch bereit sind einzuspringen, wenn man sie erst die Nacht zuvor anruft. Danke auch nochmal für die tolle musikalische Unterstützung durch Chales Event.

Jetzt haben wir erst einmal drei Wochen Zeit uns auf unser nächstes Heimspiel am 08.10.2016 gegen den Zweitligaabsteiger aus Magdeburg vorzubereiten. Seid wieder dabei, um gemeinsam die Halle zum Beben zu bringen.