1. Spieltag gegen VfL Pinneberg

Misslungener Saisonauftakt

Zum Auftaktspieltag der Saison 2017/18 empfingen wir am Sonntag den VfL Pinneberg in der Barnim-Oberschule. Letztes Jahr konnten wir die Pinneberger noch zu Hause 3:2 bezwingen. Das wollten wir natürlich wiederholen und unseren Neuzugängen einen guten Einstand ermöglichen.

 

Leider begannen wir den ersten Satz äußerst nervös mit wackeliger Annahme und vielen unnötigen Fehlern in der Abwehr. Zwar konnten wir uns immer wieder durch gute Aktionen herankämpfen und bei 14:14 ausgleichen, aber am Ende ging der Satz dennoch 22:25 verloren. Das gleiche Bild zeigte sich in den folgenden Sätzen: Die Annahme blieb wackelig und in der Abwehr fehlte es an Abstimmung. Trainerin Romy versuchte mit verschiedenen Wechseln den Hebel umzulegen, aber das gelang nur bedingt. Auch wenn die eingewechselten Spieler ihre Sache gut machten, blieb die allgemeine Nervosität erhalten. Von der Souveränität und Lockerheit der vergangenen Saison war bis dahin wenig zu sehen. Das nutzten die clever spielenden Pinneberger gnadenlos aus. Erst im dritten Satz konnten wir zeigen, wozu wir in der Lage sind. Vor allem Neuzugang David und Mittelblocker Nico erwiesen sich als sichere Bank im Angriff. Nach dem gewonnenen dritten Satz starteten wir unglücklich in den vierten. Zusammen mit unseren Fans sorgten wir zwar für gute Stimmung in der Halle, aber das reichte nicht. Wir machten noch zu viele Eigenfehler und konnten die Pinneberger nicht ausreichend unter Druck setzen. Dadurch ging auch der vierte Satz mit 21:25 verloren.

Am Ende waren wir enttäuscht über das verlorene Spiel, aber wissen auch, dass es keinen Beinbruch bedeutet. Wir werden weiter an der Abstimmung arbeiten und uns gut auf das kommende Spiel in zwei Wochen vorbereiten. Am 14.10. geht es nach Hamburg, wo uns der Eimsbütteler TV erwartet.

Enable Notifications    OK No thanks