1. Spieltag gegen den SV Schulzendorf/NH KW

Ein Preuße zu Gast beim neuen Schulze

Am vergangenen Samstag (10.10.2020) reiste ein Preuße aus dem Nordosten Berlins zum neuen Schulze im Dorf. Dieser hatte zum Essen in 5 Gängen geladen, um dem Ortsansässigen Preuße am ersten Tag im Amt auf den Zahn zu fühlen.

Der Preuße zeigte sich im Gespräch während des Aperitifs noch sehr schläfrig und agierte sehr fahrig. Dadurch unterliefen ihm viele Fehler in der Gästeetikette, was ihn die Gesellschaft des Schulzes unmittelbar spüren ließ.

Verunsichert durch die Situation sah sich der Preuße auch bei der Vorsuppe in der gleichen Situation, wie im vorherigen Gang. Der Schulze servierte selbstbewusst und wortgewandt. Wenngleich der Gast den Gesprächsball gut entgegennahm, geriet er in der weiteren Ausführung häufig ins Stocken und manövrierte sich schnell in schwierige Situationen.

Auch der Hauptgang startete nach dem vergleichbaren Muster, doch mit dem Rücken zur Wand wurde der Preuße sich seiner Position bewusst und begann langsam aber sicher, aus seiner Lethargie zu erwachen. Nun sollte sich das Blatt wenden. Die Aktionen des Gastes waren nun konsequenter, die Argumente stichhaltiger und plötzlich begann der Hausherr gegen Ende des Hauptganges mit der vom Preußen gereichten Soße zu kleckern.

Im ersten Vesper wackelte der Preuße zu Beginn etwas im Gespräch, wurde sich aber schnell seiner Stärken im vorherigen Gang bewusst und nutzte diese jetzt konsequenter. Verbale Attacken des Schulzen wurden nun vermehrt abgeblockt oder effizient gekontert.

Der Schulze fand auf diese Typenänderung keine Antwort, sodass der Preuße auch während der finalen Süßspeise den Kopf oben behielt und das Gespräch nun von Beginn an leitete.

Letztendlich trennte man sich mit freundlichen Worten, wenngleich noch nicht sicher ist, ob ein solches Festmahl mit so vielen geladenen Gästen in naher Zukunft noch einmal stattfinden wird. Der Preuße fuhr im Anschluss gut gesättigt nach Hause mit dem Wissen, dass der neue Schulze im Schulzendorf seine Arbeit sehr diszipliniert durchführen wird.

Satzergebnisse: SVS:SVP (25:20; 25:21; 19:25; 19:25; 10:15)