9. Spieltag gegen Eimsbütteler TV

Kein gutes Spiel gegen den Tabellenführer

Am letzten Spieltag des Jahres empfingen wir den Tabellenführer aus Hamburg bei uns im Barnim-Gymnasium. Zur Vorbereitung wechselten wir das Trikot gegen die Schürze und backten Plätzchen für unsere Helfer, um uns für die großartige Unterstützung zu bedanken.

Noch vollgestopft vom Plätzchenteig verschliefen wir den Beginn des ersten Satzes und lagen mit 6:11 im Rückstand. Aber vorzeitig aufgeben war keine Option und wir kämpften uns bis 15:15 wieder heran. Doch die Jungs vom ETV waren in allen Elementen  souveräner und nutzten ihre Chancen besser. Bei 19:24 starteten wir die zweite Aufholjagd bis 23:24. Doch dann verwandelten die
Hamburger ihren Satzball zum 23:25.

Satz zwei und drei zeigten ein ähnliches Bild. Wir spielten weitestgehend solide, hatten aber immer wieder Phasen der Ungenauigkeit. Dies nutzen unsere Gegner, um ihren Vorsprung auszubauen. Wir rappelten uns wieder auf und kämpften weiter. Aber am Ende waren die Hamburger vor allem in der Angriffssicherung besser und machten im Gegensatz zu uns aus abgewehrten Bällen oft den Punkt.
So gingen auch Satz zwei mit 17:25 und Satz drei mit 20:25 völlig verdient an den ETV.

Am Ende muss man konstatieren, dass es für die Tabellenspitze bei uns nicht ganz reicht, auch wenn es in voller Besetzung noch etwas enger geworden wäre.

Wir verbringen die Weihnachtspause auf Platz 2 und sammeln neue Kräfte für den letzten Spieltag der Hinrunde beim SC Potsdam. Wir freuen uns auf jeden, der am 08.01.2022 um 19:00 Uhr den Weg in die Heinrich-Mann-Allee 103 in Potsdam findet und uns dabei unterstützt, den guten zweiten Platz mit einem Sieg zu untermauern.

Enable Notifications    OK No thanks